Unser Mercedes-Benz E320 (W211) Avantgarde

Anleitungen und Hilfen rund um den W211

 

 

 

Problem: Gebrochene Lamellen an der mittleren Düse, die Frischluftfunktion (blaues Rädchen beim Vormopf) ohne Funktion
Lösung: Gebrauchte Mitteldüse bei ebay und Co. besorgen
Erstellt: 21. Dezember 2013

 

Es ist kein ungewöhnliches Problem und schon diversen Leuten passiert. Die Verstellung der Lüftungsdüsen funktioniert nicht mehr. Meist sind hier Lamellen aus der Verankerung gebrochen, so dass man nicht mehr seitlich oder die Höhe verändern kann. Mercedes liefer hier ein Teil, was aus einem Guss wirkt, es aber nicht ist. Man hat durchaus die Möglichkeit an die Bruchstellen ranzukommen und es zu zerlegen, nur was dann? Die Stellen sind meist so klein, dass eine Reparatur gar nicht lange halten wird. Man bedenke die Vibrationen beim Fahren, die jedes Auto immer hat. Hier war ein gebrauchtes Teil klar die bessere und einfachere Lösung.

 

Beim Kauf darauf achten, dass man die richtige Farbe bekommt. Diese sind meist in grau, aber es gibt auch noch exotischen Einrichtungsfarben, wo das vielleicht nicht so ist. Das Bedienteil für die Heizung muss man nicht mitbestellen, ebensowenig das Lüftungsgitter was man oben auf dem Armaturenbrett sieht.

 

 

Hier nun eine kleine bebilderte Anleitung, um die Einheit auszutauschen. Die Fotos sind beim Zusammenbau gemacht worden, daher bitte nicht wundern, wenn schon andere Teile entfernt wurden auf dem Bild.

 

 

 

 

Die Zierleiste am Armaturenbrett muss entfernt werden. Hierzu bitte die Beifahrertüre öffnen. Anschließend mit den Händen oder einem kleinen Holzkeil (bitte keinen Schraubenzieher oder ähnliches nehmen) die Zierleiste rechts vom Lenkrad zu sich ziehen. Diese rastet dann aus. Anschließend muss man die ganze Leiste in Richtung Beifahrer schieben und kann sie dann zu sich hin abnehmen.

 

 

 

 

 

Nun hat man schon die beiden Schrauben über dem Comand freigelegt. Wir benötigen einen Torx 20 Schraubendreher zum Entfernen, am besten in den Aschenbecher legen.

 

 

 

 

Der nächste Schritt ist die Entfernung des Lautsprecher- und Lüftungsgitters auf der Einheit. Hier nimmt man am besten eine Taschenlampe zur Hand. Beim Leuchten sehen wir schon die beiden Kunststoffnasen, die das Gitter festhalten, weitere Nasen gibt es hier nicht. Mit einem flachen Schraubenzieher drücken wir nun die Kunststofflaschen nacheinander herunter, bis einem das Gitter förmlich entgegenspringt. Bei mir kam es auch überraschend. Bitte vorsichtig sein beim Drücken, da es sehr leicht brechen kann.

 

 

Zur besseren Erläuterung hier auch nochmal das Gitter von unten mit den Kunststofflaschen:

 

 

 

 

Nach der Entfernung sehen wir nun das Innenleben der Düsenblende und die nächsten Schrauben. Bitte darauf achten, dass man den Mitteltöner nicht beschädigt, dieser gehört zum HarmanKardon Soundsystem.

 

 

4 weitere Torx 20 Schrauben halten das ganze fest. Bei denen am Lautsprecher hat man nicht viel Platz zur Scheibe, daher emfpielt sich eine Rätsche. Die Schrauben sind nicht sehr fest gewesen ab Werk.

 

 

 

Nun können wir die ganze Einheit zu uns ziehen, vorsichtig und nicht zu schnell wegreißen, da an der Unterseite noch die Stecker der Heizungsbedienung sitzen. Der eine ist ein lösender Stecker mit Bügel, was man z.B. auch vom Kombiinstrument her kennt und der andere kann gerade und direkt abgezogen werden.

 

 

 

Nun haben wir die gesamte Einheit samt Heizungsbedienung in der Hand. Wir sehen nun insgesamt 9 Torx 10 Schrauben, die die Heizungsbedienung an der Blende festhalten. Diese müssen wir lösen, anschließend kann man die neue/getauschte Blende zur Hand nehmen und alles wieder einbauen. Bitte vergesst auch nicht den Stecker von der Blende zur Heizungsbedieneinheit, auch dieser muss entfernt und wieder angesteckt werden.

 

 

 

 

 

Die Mittelkonsole sieht nach dem Ausbau übrigens so aus. Gut zu erkennen der Mitteltöner vom Soundsystem.

 

 

Der Einbau/Zusammenbau folgt dann wieder in umgekehrter Reihenfolge. Beim Einstecken des Bügel-Steckers aktiviert sich kurz die Heizungsbedienung, hier darf man nicht erschrecken.